logo_web

Miteinander – Füreinander – Politik aus der Mitte unserer Bürger

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

 

Sign-up Using Your E-mail

disabled

Zugriff verweigert

Du hast leider keinen Zugriff auf diesen Bereich der Anwendung. Bitte wende dich an deinen Systemadministrator.

Banner Image
Holz ist und bleibt eine wertvolle, nachwachsende Ressource
Comment 0

In letzter Zeit wird die Verwendung von Holz wiederholt aus landfernen politischen Kreisen in Frage gestellt. Holz sei nicht ausreichend vorhanden und die Nutzung von Wäldern sei aus Naturschutzaspekten fragwürdig. Bei der Diskussion über das Heizungsgesetz wird der Ressource Holz dabei kein Raum gegeben.

Diese Haltung zeugt von wenig Sachkenntnis und bestätigt die Ignoranz der Berliner Politik gegenüber den ländlichen Räumen.

Holz ist gerade in den ländlichen Räumen seit Jahrtausenden eine nachwachsende und vielfältig verwendbare Ressource, sei es zum Bauen, für die Herstellung von Möbeln oder auch zum Heizen. Auf diese Ressource zu verzichten heisst, alternative Materialien, die bei Weitem die Umwelt mehr belasten, einzusetzen. Wenn wir auf die Nutzung des heimischen Holzes verzichten, wird diese Lücke durch Holz aus fragwürdigen Herkünften, z.B. Tropenholz, geschlossen.

Wir Freien Wähler setzen uns deshalb für eine umfassende Verwendung von Holz zum Bauen und auch zum Heizen ein.

Dies geschieht in Deutschland unter Beachtung des Nachhaltigkeitsgesetzes, welches sicherstellt, dass nur soviel Holz genutzt wird, wie wieder nachwächst.

Holz zum Heizen sollte nur mit moderner Heiztechnik und im Rahmen der örtlichen Verfügbarkeit eingesetzt werden. Lange Transportwege sollten vermieden werden.

Holz ist als nachwachsender Rohstoff neben anderen umweltfreundlichen Energieträgern ein Baustein zur Lösung des Energiebedarfs, gerade auf dem Lande.

Freie Wähler Bernkastel-Wittlich
Alois Meyer (Kreisvorsitzender)

Holz 2023